Knusprige Haferflockenwaffeln – pointsarm und lecker

Ich liebe Waffeln, aber das perfekte und schnelle Rezept hatte ich bis heute nicht gefunden.
Da ich aber so einen Appetit auf Waffeln hatte (gestern war ich in Rheinhessen bei den Offenen Höfen und da roch es überall so lecker nach Waffeln – ich habe der Versuchung aber nicht nachgegeben), habe ich mich heute morgen von zahllosen Rezepten aus dem WWW inspirieren lassen und daraus sind diese sehr leckeren, pointsarmen und knusprigen Waffeln entstanden:

 

Knusprige Haferflockenwaffeln

Zutaten:

190 g kernige Vollkornhaferflocken
10 g No whey Proteinpulver Vanilla Cookie Dough
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
80 g Erythrit
1 Tl Zitronenabrieb
110 ml Mineralwasser medium
2 Eier

Zubereitung:
Waffeleisen mit Backtrennspray einsprühen und vorheizen.
Trockene Zutaten vermischen, Mineralwasser dazugeben, umrühren und quellen lassen.
Eier schaumig rühren und gut mit den übrigen Zutaten vermischen

Waffeln goldbraun backen, auf Kuchengitter auskühlen lassen

 

 

Spätsommer im Stadtgarten

Aprikosen-Tarte

Zutaten:
200 g Skyr
1 Ei
160 g Dinkelmehl
1 P. Backpulver
130 g Erythrit
Vanille aus der Mühle
ca. 750 g Aprikosen

Zubereitung:
Backofen auf 180°C (Unter-/ Oberhitze) vorheizen.
Skyr und Ei schaumig rühren, restliche Zutaten dazu geben und zu einem klebrigen Teig kneten.
Eine Tarteform mit feuchtem Backpapier auslegen.
Den Teig in die Tarteform geben und mit einem feuchten Löffelrücken gleichmäßig in der Form verteilen.
Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen.
die Aprikosen dachziegelartig auf dem Teig verteilen
Die Tarte auf mittlerer Schiene ca. 45 Minutebn bei 180°C backen.
Vollständig auskühlen lassen und aus der Form nehmen.

Schoko-Muffins

Zutaten:
1 kl. Dosen weiße Bohnen
3 Eier
3 EL Backkakao
1/2 P. Backpulver
10 TL Erythrit
Flavourtropfen Nougat
Rumaroma

Zubereitung:
Backofen auf 180°C (Unter-/ Oberhitze) vorheizen.
Bohnen abgießen und ganz fein pürieren. Übrige Zutaten dazugeben und alles zusammen pürieren.
Neun Silokon-Muffinförmchen einfetten und mit dem Teig füllen.
Bei 180°C ca. 25 Minuten backen (Stäbchenprobe machen, damit sie nicht zu trocken werden. Abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form drücken.

Genussmomente

Es ist Herbst geworden, das lässt sich nicht mehr verleugnen. Die Temperaturen sind mit 18 Grad zwar noch nicht soooo kalt, aber die herbstliche Luft und der Nieselregen lassen einen das wesentlich kälter empfinden.

Ich habe trotzdem beschlossen, heute auf dem (glücklicherweise überdachten) Balkon zu frühstücken! Wozu gibt es denn schließlich Jacken und warme Schuhe? Drinnen sein können/ müssen wir in den nächsten Monaten noch oft und lange genug….

Aber ich habe wohl unbewusst auch schon herbstlichere Farben für meine Deko gewählt – im Hochsommer wird man diese dunkelrote Tischdecke bei mir nicht finden.

Zum Frühstück gab es heute Bagels (nach einen Rezept aus der Wölkchenbäckerei) und Lachs-Cream-Cheese
Hier ist mein Rezept:

Lachs-Cream-Cheese

Zutaten:
100 g Skyr
50 g Frischkäse
90 g  Räucherlachs
Salz
Pfeffer
Zitronenabrieb

Zubereitung:
Skyr und Frischkäse gut miteinander verrühren
Den Lachs in kleine Stücke schneiden, zur Käsemischung geben
Mit Salz, Pfeffer und Zitronenabrieb abschmecken

Das derzeitige Wetter lädt so gar nicht zu Gartenrundgängen ein, daher gibt es hier derzeit auch mehr Essen als Garten zu sehen 😉

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!