La vie est belle en Provence – 21.06.2020

Beginnend mit der Corona-Kontaktsperre habe ich in den letzten Monaten jeden Tag einen ausführlichen Gartenrundgang gemacht und die Veränderungen im Garten dokumentiert. Anfangs waren es eher die gestalterischen Veränderungen, die ich selbst vorgenommen habe, aber in der letzten Zeit ist es eher die Natur, die die aktuellen Bilder vorgibt. Durch die Tage, die ja in Zeiten von Homeoffice und Einschränkung sozialer Kontakte eher einer wie der andere sind, habe ich es sehr genossen, die Veränderungen bewusst wahrzunehmen und auch bewusst etwas neu zu gestalten und zu verändern.

Nun konnten wir endlich wieder in unsere zweite Heimat, die Provence, fahren und sind sehr froh, wieder in Valensole zu sein. Wenn auch irgendwie alles anders ist als sonst! Bei der Anfahrt über das Plateau war ich allerdings erstaunt wie viele Menschen in den blühenden Lavendelfeldern waren. Ein Unterschied zu Nicht-Corona-Zeiten war nicht zu erkennen. Ich bin sehr gespannt, wie unsere Zeit hier werden wird.

Und während wir in der Provence sind, wird sich zuhause in unserem Garten wieder viel verändern. Glücklicherweise kann sich unsere Tochter, die zuhause geblieben ist, um den Garten kümmern, und wird das Obst und Gemüse ernten können, das ich die letzten Monate gehätschelt habe.
Tägliche Gartencollagen wird es daher jetzt erst einmal keine geben, denn das möchte ich ihr nicht auch noch zumuten. Aber es spricht ja nichts gegen regelmäßige Impressionen aus der Provence, denn „la vie est belle“ gilt ja hier erst recht – und die Corona-Pandemie ist leider auch noch nicht vorbei. Mal schauen, ob ich es schaffe, auch hier so konsequent zu sein…..

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>