Ein Gartenparadies zum Träumen – Savoir Vivre in Darmstadt

Draußen wird es gerade erst Winter, aber ich freue mich schon so sehr auf den Frühling und Sommer. Und da ich mich wahrscheinlich noch einige Zeit gedulden muss, bis ich wieder in meinem Garten werkeln kann, nehme ich euch heute mit in einen traumhaftes Gartenparadies in Darmstadt.

Mitte Oktober hatten wir noch das herrlichste Sommerwetter und so habe ich mich an einem Freitagnachmittag ganz spontan zu einem Ausflug nach Darmstadt entschlossen.

Mein Ziel war der weiße Garten von Doris und Gerald Kredel, den Andreas und ich vor einigen Jahren schon einmal während der Offenen Gartenpforte besucht hatten. Obwohl der Kontakt zu Doris Kredel seitdem nie wirklich abgerissen war, haben wir es danach leider nie geschafft, an einer der zahlreichen Veranstaltungen, zu denen sie regelmäßig in ihren schönen Garten einlädt, teilzunehmen.

Da Doris dort auch ihren schönen Laden „The Annex“ für Wohn- und Garten-Accessoires betreibt, kann man den Garten zu den Ladenöffnungszeiten auch ohne Voranmeldung besuchen.

Ich hatte den perfekten Tag für meinen Besuch erwischt, das milde Herbstlicht ließ den Garten wie verzaubert erscheinen.

Ich denke sehr gerne an diesen herrlichen Nachmittag zurück, an dem ich den Garten zeitweise ganz für mich alleine hatte und ganz in Ruhe fotografieren konnte, was mir immer sehr viel Ruhe und Entspannung bringt. Und danach war noch Zeit für sehr schöne und gute Gespräche, wofür ich sehr dankbar bin!

Vielen Dank liebe Doris und Gerald Kredel, für diese wunderschöne Auszeit!

Mit diesem Beitrag beteilige ich mich wieder sehr gerne an der Blogparade #sonntagsglück von Soulsister meets Friends. Ich mag Katrins Blog sehr gerne und durch ihre Blogparade habe ich schon viele interessante Blogs kennengelernt und viele Inspirationen bekommen!

Ein perfekter Start – Winter in der Provence

[Werbung, unbezahlt und unbeauftragt]

Die erste Woche des Jahres 2019 ist schon fast wieder vorüber – für uns war es bisher ein wunderschönes Jahr mit tollen Begegnungen und herrlichen Eindrücken! Und das alles bei herrlichstem Sonnenschein! So könnte es von mir aus weiter gehen (naja, nach der Erfahrung mit dem herrlichen, aber viel zu trockenen Sommer im letzten Jahr muss es nicht nur Sonnenschein sein – ausreichender Regen (vielleicht am Besten in der Nacht) gehört nun durchaus auch zu meiner Vorstellung von schönem Wetter!)

Nachdem wir sehr schöne Weihnachtsfeiertage verbracht haben, sind wir am  28.Dezember nachmittags aufgebrochen in Richtung Süden und haben bei Montbéliard eine Zwischenübernachtung eingelegt. Im Ibis in der Nähe der Autobahn hatten wir schon auf einer früheren Reise übernachtet und wir waren zufrieden dort. Diesmal waren wir sogar so rechtzeitig dort, dass wir noch zu Abend essen konnten und es war sehr lecker.

Auf der Fahrt  war das Wetter zunächst noch kalt und grau, aber je weiter wir in den Süden kamen, desto wärmer und sonniger wurde es! Nach unserer Ankunft in Valensole machten wir deshalb zuerst auch einen Spaziergang durch das weihnachtlich geschmückte Dorf …

… bevor wir unser Gepäck auspackten und den mitgereisten Weihnachtsbaum wieder aufstellten

Natürlich haben wir in dieser Woche auch viel gekocht und sehr gut gegessen

haben schöne Spaziergänge unternommen

Freunde besucht (deren Ferienwohnung direkt an den Lavendelfeldern man ab diesem Jahr auch mieten kann)

gemütlich Kaffee getrunken und gefaulenzt

viel dekoriert und Fotos gemacht

und sind jeden Morgen von den herrlichsten Sonnenaufgängen geweckt worden

Und genauso schön wie die Sonnenaufgänge sind in der Provence die Sonnenuntergänge – ich weiß gar nicht, wie viele Bilder wir davon bisher schon gemacht haben …

Einen Ausflug ans Meer haben wir auch unternommen – normalerweise fahren wir dan meistens nach Cassis, wo wir uns sehr wohl fühlen. Diesmal hatten wir uns aber für La Ciotat entschieden und dort hat es uns auch richtig gut gefallen!

Am Montag geht dann auch für uns der Alltag wieder los – aber ich hoffe, die Erinnerung an die herrlichen Tage in der winterlichen Provence sorgt dafür, dass wir nicht allzu schnell wieder in den täglichen Trott verfallen!

Ich hoffe, das Jahr 2019 hat für Euch (zwar anders, aber) genauso gut begonnen und  hoffe, dass es für uns alle möglichst viele schöne und positive Ereignisse bereithält!

Zum Jahreswechsel …

Bon bout d’an et à l’an que ven ….!

Mit diesen provenzalischen Neujahrsgrüßen wünsche ich Euch ein ‚Guten Rutsch‘ und ein glückliches, gesundes und friedliches Jahr 2019!

[Werbung, da Marke erkennbar –  unbezahlt und unbeauftragt]