Ein Sommerabend in Mocourt

[Werbung – unbezahlt und unbeauftragt]

Ein großzügiges Herrenhaus in einem weitläufigen Landschaftsgarten, traumhafte Mixed Borders, Ruinen, ein viktorianisches Gewächshaus und vieles mehr – was sich so  anhört wie die Beschreibung eines schönen Gartens in Südengland befindet sich ganz in unserer Nähe, in Hünfelden-Nauheim bei Limburg/ Lahn.

Der Garten „Mocourt“ ist einfach ein Traum, jedes Detail stimmt, es gibt unzählige romantische (Sitz-)Plätze und viele beeindruckende Sichtachsen. Jetzt im Juni ist der Garten erfüllt von betörendem Rosenduft.

Das Ehepaar Marion und Norbert Otto hat das ca. 7.000 m² große Grundstück am Dorfrand seit 1993 nach und nach überwiegend in Eigenarbeit in einen englischen Traumgarten verwandelt.

Wir hatten vor ein paar Tagen  die Gelegenheit, mit Marion und Norbert einen wunderschönen Abend in diesem Traumgarten verbringen zu dürfen. Und obwohl ich den Garten ja von einigen früheren Besuchen, die aber immer tagsüber waren, schon ganz gut kenne, war es nun etwas ganz Besonderes, den Garten an einem lauen Sommerabend zu erleben.

Wenn Euch mein Rundgang durch Mocourt gefallen hat und Ihr den Garten selbst gerne einmal „live“ erleben möchtet, dann habt Ihr diese Woche dazu Gelegenheit:
Der Garten ist an Fronleichnam (20. Juni 2019) sowie am darauf folgenden Freitag und Sonntag (21. + 23. Juni 2019) für Gäste geöffnet, an zwei Abenden gibt es auch noch ein Musikprogramm. Näheres zum Programm sowie die genauen Öffnungszeiten findet Ihr auf der Homepage.

Mocourt
Heringer Weg 12
65597 Hünfelden-Nauheim
www.mocourt.de

***
Frühere Beiträge über „Mocourt“

A Glimpse of England – Ein Hauch von England im Taunus

Traumurlaub vor der Haustür (2) – Garten Mocourt

Sommerträume – „Mocourt“ hier und in der aktuellen GartenIdee

Ausflugs-Tipp für’s Wochenende – „La Vie en Rose“ in Darmstadt

[Werbung – unbezahlt und unbeauftragt]

Den weißen Traumgarten „The Annex“ von Doris und Gerald Kredel in Darmstadt habe ich  schon hier und hier vorgestellt – der Garten ist einfach zu jeder Jahreszeit und auch zu jeder Tagezeit eine Pracht! Ein Besuch dort lohnt sich nicht nur wegen des französischen Flairs, der Gartengestaltung oder der schönen Dinge für Haus und Garten, die es dort zu kaufen gibt, sondern auch wegen der charmanten und herzlichen Gastgeber.

Von Donnerstag bis Sonntag laden Doris und Gerald Kredel ein zu ihrem kleinen, aber feinen Gartenfest „La Vie en Rose“ im englisch-französischen Gartensalon.

Wir werden es leider nicht schaffen, zu diesem Event nach Darmstadt zu fahren, denn wir haben schon andere Pläne für das kommende Wochenende. Aber wir hatten Gelegenheit, den bezaubernden Garten an einem Abend Mitte Mai zu besuchen und den Apéro auf der Terrasse zu genießen. Auch in der Abendstimmung hat mich der Garten sehr begeistert. Mittlerweile wird noch viel mehr dort blühen und duften – ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

LA VIE EN ROSE 

The Annex Home & Garden Interior
Alter Griesheimer Weg 194
64293 Darmstadt

am 6. Juni – 9. Juni 2019
von 10.00-18.00 Uhr

Ausflugs-Tipp für’s Wochenende: Tage der Offenen Gärten in Rheinhessen

[Werbung – unbezahlt und unbeauftragt]

Für das kommende Wochenende ist herrliches Sommerwetter vorhergesagt – einfach perfekt für den einen oder anderen Besuch in rheinhessischen Gartenparadiesen!

44 private Gärten zwischen Bingen und Worms öffnen am 1. und 2. Juni 2019 wieder ihre Tore für interessierte Besucherinnen und Besucher. Seit 2002 veranstaltet die Interessengemeinschaft Gartenführer Rheinhessen die Tage der offenen Gärten, die mittlerweile schon  weit über Rheinhessen hinaus bekannt sind und Besucher von weit her anlocken.

Es sind einfach traumhafte Gärten dabei, ich komme gerne jedes Jahr wieder! Teils besuche ich die gleichen Gärten wieder, aber ich entdecke auch jedes Jahr den einen oder anderen Garten neu – und ich war bisher auch noch nie enttäuscht! Dabei sind die Gärten so unterschiedlich, aber jeder einzelne ist liebevoll angelegt und strahlt die Persönlichkeit seines Gärtners oder seiner Gärtnerin aus.

Ich freue mich schon sehr auf das kommende Wochenende und habe mir schon eine (wahrscheinlich wieder viel zu lange) Liste der Gärten gemacht, die ich unbedingt besuchen will.

Vielleicht habt Ihr ja auch Zeit und Lust, eine kleine Gartenreise nach Rheinhessen zu unternehmen? Zur Einstimmung stelle ich Euch hier ein paar der teilnehmenden Gärten kurz vor:

Garten Nentwig, Albig

Garten Auenheimer (Galerie unter dem Maulbeerbaum), Badenheim

Garten Biesdorf, Bingen **

Garten May (Holunderhof) Dexheim **

Garten Listmann, Dorn-Dürkheim

Erb-Frey-Hof, Eckelsheim

Garten Ebling, Friesenheim **

Garten Rahn (Majorahn), Hahnheim **

Garten Lerch-Zimmermann, Ingelheim

Garten Sprang, Köngernheim **

Garten Höpfner, Neu-Bamberg

Garten Bogaert, Siefersheim

Garten Reeh-Heinziger, Udenheim **

Garten Knab, Uelversheim

Garten Pfeifer in Uelversheim

Garten Booß, Worms-Ibersheim **

Aber auch all die anderen Gärten, die ich bisher noch nicht besucht habe, sind sicherlich sehr sehenswert!

Für alle Freunde der rheinhessischen Gärten und für diejenigen, die zu weit weg wohnen oder am Wochenende keine Zeit haben, um die Gärten „live“ zu besuchen, gibt es bereits jetzt den schönen Bildkalender „Gärten in Rheinhessen“  für das Jahr 2020. Er ist in ausgesuchten schönen Geschäften* in Rheinhessen und Wiesbaden erhältlich oder kann über den Online-Shop des Verlages oder bei mir bezogen werden. Ab Juni ist der Kalender auch bei Hugendubel in Mainz und Wiesbaden im Angebot.
An den Tagen der Offenen Gärten kann der Kalender auch in einigen Gärten erworben werden.

* bisher erhältlich bei
Holunderhof Dexheim
Buchhandlung Kuchenbecker, Oppenheim
Blumenfreude Wiesbaden-Bierstadt
** Diese schönen Gärten sind im Kalender „Gärten in Rheinhessen“ 2020 vertreten